Arbeitsplatz: sicherheitsdienst eska gmbh

Sicherheitsmitarbeiter in Voll- und Teilzeit (all Gender)

 Verantwortungsvolle Herausforderungen für zuverlässige Kollegen! Kontaktieren Sie uns noch heute!

Voll- und Teilzeitstellen:

Sie haben die Umsetzung der Themen für den Bereich Schutz & Sicherheit im Griff? Dann starten Sie Ihre Karriere bei uns im Security-Team als Sicherheitsmitarbeiter (all Gender). Unsere Voll- und Teilzeit Stellen sind im Moment alle besetzt. Wir freuen uns trotzdem auf Ihre Initiativbewerbung mit den üblichen und vollständigen Unterlagen!

Wir melden uns zeitnah für ein Vorabgespräch bei Ihnen!

Objektschutz Aalen

Wir erwarten vollständige Unterlagen:

  • Ihre Adresse
  • Ihre Kontaktdaten (Telefon u. Email)
  • zwingend Qualifikationsnachw. z. B. Unterrichtung gem. §34a GewO oder höher (PDF) 
  • optional Qualifikationsnachw. z. B. Ersthelfer, Brandschutz...  (PDF) 
  • Lebenslauf (PDF)
  • Führungszeugnis zum Vorstellungstermin

Arbeiten im Sicherheitsdienst

Im Einsatz als Security wartet ein breites Arbeitsfeld auf Sie. Im Sicherheitsdienst übernehmen wir für unser Handeln und die uns anvertrauten Aufgaben Verantwortung. Sie müssen kurzfristig Entscheidungen in ihrem vorgegebenen Rahmen der Dienstanweisung treffen und durchsetzen.

Vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben warten bei uns im Team auf Sie. Aus eigener Erfahrung kann ich, nach über 30 Jahren arbeiten im privaten Sicherheitsgewerbe, sagen, dass kein Tag wie der Andere war. Wir erleben täglich positive aber auch negative Ereignisse während unserer Arbeitszeit.

Bei Interesse finden Sie nachfolgend verschiedene Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen sowie das Arbeiten im Sicherheitsdienst, gern können Sie auch Kontakt zu uns aufnehmen. 

Arbeiten als Security: Voraussetzung

Damit Sie als Security im Sicherheitsdienst arbeiten dürfen sind bestimmte Voraussetzungen, u. a. im Bereich der Qualifikation, zu erfüllen. Ein Führungszeugnis ohne Eintrag wird dazu vorrausgesetzt und wird vor der Einstellung geprüft. Die Basis für einfache Bewachungstätigkeiten im privaten Sicherheitsdienst stellt die Unterrichtung gem. § 34a GewO dar. Die nächst höhere Qualifikation ist die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO.

Möglichkeiten im Sicherheitsdienst

Mit bestandener Sachkundeprüfung können Sie für Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum z. B. als City Streife, als Kaufhausdetektiv oder bei der Einlasskontrolle in Discotheken eingesetzt werden. Der Sicherheitsdienst bietet dann auch die Möglichkeit in Leitender Position bei Zugangsgeschützten Großveranstaltungen oder Flüchtlingsunterkünften eingesetzt zu werden.

Ausbildung im Sicherheitsgewerbe

Als Ausbildungsberufe werden im Sicherheitsdienst die GSSK (geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft als Nachfolgemodell für die geprüfte Werkschutzfachkraft die seit 2006 nicht mehr abgelegt werden kann) und die FfSS (Fachkraft für Schutz & Sicherheit) als anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Ausbildungszeit angeboten (die Ausblildung findet nicht bei uns im Hause statt).

Meister/in für Schutz & Sicherheit 

Dann besteht die Möglichkeit den geprüften Meister oder die geprüfte Meisterin für Schutz & Sicherheit zu erwerben. Auch für Quereinsteiger, mit Berufserfahrung in anderen Berufen, junge Berufsanfänger ab dem vollendeten 18 Lebensjahr ohne Berufserfahrung oder für aktive Kollegen bietet der Sicherheitsdienst verschiedene Möglichkeiten um sich beruflich weiter zu entwickeln.

Allgemeine auftragsbezogene Weiterbildungen für den Sicherheitsdienst

Es gibt auch eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Vorbereitung auf die effektive Umsetzung der geforderten Sicherheitsdienstleistung. Diese bieten wir unseren Mitarbeitern in der Regel Auftragsbezogen an. Als Beispiel von vielen möchte ich den Ersthelfer Kurs, Betriebsanitäter, Brandschutz- und Evakuierungshelfer, Lehrgänge für Deeskalationstechniken, Selbstschutz- Verteidigungslehrgänge und die Waffensachkunde erwähnen.

Auch das klassische Fahrsicherheitstraining bis zum fahren mit gepanzerten Sonderschutzfahrzeugen können Auftragsbezogen geschult werden. Dazu zählen dann auch Schulungen zum sicheren Umgang und Fahren mit gepanzerten Geld- und Werttransportern.

Die Weiterbildungen werden zum Teil von privaten Anbietern, Versicherungen aber auch von öffentlichen Bildungsträgern umgesetzt. Jede Schulung und jeder Lehrgang wird vor der Anmeldung zwischen SMA und Geschäftsführung abgesprochen. Wenn ihr Interesse geweckt ist: Kontakt aufnehmen.